Renault startet Kampagne für Dacia Logan

Donnerstag, 17. November 2005

Der Autobauer Renault, Brühl, wechselt in der Vermarktung seines Billigautos Dacia Logan die Strategie. Den schleppenden Absatz des Kompaktmodells in Deutschland will der Mutterkonzern des rumänischen Herstellers hierzulande mit einer Kampagne ankurbeln. Ursprünglich hatte Renault keinen Werbeetat zur Einführung des Fahrzeugs vorgesehen, das hierzulande seit Juni angeboten wird. Printanzeigen, Onlinebanner und Promotions in 30 Städten sollen ab dieser Woche dafür sorgen, dass Renault seinen Absatzzielen näher kommt: Rund 1500 Einheiten des Logan wurden bislang verkauft, 3000 sollten es eigentlich bis zum Jahresende werden. Verantwortlich für die Umsetzung der Kampagne sind die Agenturen Publicis in Frankfurt und Nordpol in Hamburg.

Als Grund für die schwachen Zahlen sieht der Autobauer einen Fahrdynamik-Test des ADAC: Der Automobilclub musste sein negatives Urteil über das Fahrzeug im Nachhinein revidieren, nachdem sich schadhafte Reifen als eigentlicher Grund für das schlechte Abschneiden entpuppt hatten. jh



Mehr zu diesem Thema in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die am heutigen Donnerstag erschienen ist.

Meist gelesen
stats