Reebok startet Kampagne mit dem Claim "Run Easy"

Mittwoch, 11. April 2007

Der US-amerikanische Sportartikelhersteller Reebok richtet seine Kommunikationsstrategie neu aus. Um sich von großen Wettbewerbern wie Nike und Puma abzugrenzen und weitere Zielgruppen für seine Running-Produkte zu erschließen, stellt das in Canton, Massachusetts, beheimatete Unternehmen ab sofort die Freude am Sport in den Mittelpunkt seiner Werbung. Dass der Dauerlauf nicht durchtrainierten Hochleistungssportlern vorbehalten ist, erfahren deutsche Verbraucher ab Mitte April, wenn die 2006 von Adidas übernommene Marke ihre von der New Yorker Agentur McGarry Bowen entwickelte Kampagne unter dem Claim "Run easy" startet.

Dabei lässt sich das Unternehmen von zahlreichen Prominenten unterstützen. In den von Tag Worldwide in New York produzierten Commercials verkünden Persönlichkeiten wie Fußballstar Thierry Henry, Siebenkampf-Weltmeisterin Carolina Hüft, Tennis-Ass Nicole Vaidisova und Schauspielerin Emmanuelle Chriqui, dass beim Sport nicht die Quälerei, sondern der Spaß im Vordergrund stehen sollte.

Bevor die Commercials hierzulande auf reichweitenstarken Privatsendern sowie auf Kinoleinwänden anlaufen (Planung und Einkauf: Carat, Hamburg), kommen Megaposter zum Einsatz, die in internationalen Metropolen plakatiert werden. Parallel werden in der ersten Phase der Werbekampagne Banner auf reichweitenstarken Websites geschaltet.

Darüber hinaus wird unter www.goruneasy.com eine eigene Website freigeschaltet. mas

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT (15/2007), die am Donnerstag, den 12. April erscheint.

Meist gelesen
stats