Reebok macht Lewis Hamilton zum Geheimagenten

Donnerstag, 11. März 2010
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Lewis Hamilton Reebok Formel-1 Twitter Farnborough


Ab Sonntag hat Lewis Hamilton wieder den Sieg auf den Formel-1-Rennstrecken der Welt im Visier. Doch vier Tage zuvor schickt Sponsor Reebok den F1-Weltmeister von 2008 erst noch auf eine weitere Mission. In einem sogenannten Alternate Reality Game, das heute auf Secretlewis.com online gegangen ist, mimt Hamilton einen Agenten, der gestohlene Kunstwerke aus Häusern fragwürdiger Kunsthändler rettet. User können den Briten beim Training und den Vorbereitungen für dessen Missionen unterstützen. Der Online-Auftritt beinhaltet insgesamt fünf verschiedene Missionen, ein Netzwerk von fiktiven Websites, Handyspiele, Twitter-Feeds und Videoaufnahmen der Protagonisten. Die Handlung kann von den Nutzern selbst beeinflusst werden. Noch bis Oktober ist das Spiel, das über Social Media und weltweite Live-Events beworben wird, online. Entwickelt hat das Spiel Ndreams mit Sitz im britischen Farnborough.

Hamilton ist seit Juli 2008 Markenbotschafter des Sportartikelherstellers. Medienberichten zufolge ließ sich Reebok die mehrjährige Partnerschaft rund 8 Millionen Euro kosten. jm
Meist gelesen
stats