Red Bull und Danny MacAskill vollführen waghalsige Stunts im Kinderzimmer

Donnerstag, 20. Juni 2013
-
-


Eigentlich ist Red Bull bekannt für seine groß angelegten Marketingaktionen. Doch offenbar zehrt der Energydrink-Gigant noch von Felix Baumgartners Stratosphären-Sprung aus dem letzten Jahr, der zum Mega-Ergeignis wurde. Denn heimlich, still und leise launchte das Unternehmen jetzt auf seiner Youtube-Seite einen siebenminütigen Film mit Bike-Trial-Profi und Youtube-Star Danny MacAskill, der bereits 2010 für Red Bull einen atemberaubenden Clip drehte. Aber auch ohne ein großes Echo ist "Imaginate" ein Mammutprojekt und definitiv ein Must-see. Der Film beginnt mit der einsamen Kulisse der schottischen Highlands, einem kleinen See und einem Haus mitten in dem ländlichen Idyll. Dort lebt der kleine Danny, der samt seinem Spielzeug in eine bunte Fantasiewelt vertieft ist. Und in diese wird der Zuschauer sogleich hineingezogen und die wilde Fahrt beginnt: MacAskill setzt zu waghalsigen Stunts über übergroße Buntstifte, Bauklötze und Eisenbahnschienen an. Der Tagtraum dauert so lange, bis Dannys Mutter (übrigens ein Cameo-Auftritt von MacAskills echter Mutter) den Jungen energisch zur Tea-Time bittet.

Allen Skeptikern, die bei dem gelungenen Online-Video an einen Fake glauben, sei der Abspann empfohlen, in dem Outtakes einige missglückte Sprünge und unsanfte Landungen von MacAskill zeigen. Überhaupt brauchten die Beteiligten bei dem Dreh einen langen Atem - besonders der Biker selbst: Insgesamt 68 Wochen dauerte es, bis die Endfassung stand. Für einige der Stunts soll man bis zu 300 Takes benötigt haben. Einzelne Episoden von den Dreharbeiten sowie ein "Behind The Scenes" gibt es auf einer eigenen Microsite zum Projekt.

Schon das erste Video von Red Bull und Danny MacAskill, "Way Back Home" (siehe unten), wurde zum viralen Hit und zählt bislang rund 27 Millionen Klicks. Zuletzt wartete das Unternehmen mit einem Online-Film zum ersten Base-Jump vom Mount Everest auf.

Realisiert wurde "Imaginate" von Red Bull Media House und der Produktionsfirma Christie HQ. Regie führte Stu Thomson. Die Art Direction kommt von Moley Campbell. Der Song im Film ist "Runaway" von Houston. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/Sv3xVOs7_No

Meist gelesen
stats