Ranking: Telekommunikationsbranche wirbt erstmals mehr als der Automobil-Bereich

Mittwoch, 03. Mai 2000

Im Ranking der Top-Werbebranchen in Deutschland bahnt sich eine Sensation an: In den ersten zwei Monaten dieses Jahres betrugen die Bruttoinvestitionen in klassische Werbung der Telekommunikationsbranche knapp 525 Millionen Mark – und lagen damit 64 Prozent höher als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Laut AC Nielsen Werbeforschung schiebt sich die Branche mit diesem Wachstum erstmals vor den Automobil-Bereich, der knapp 500 Millionen Mark investierte und das Ranking jahrelang klar dominierte. Nach den aktuellen Zahlen fallen die Autobauer sogar auf den 3. Rang zurück: Die Werbeausgaben der Massenmedien lagen im Januar und Februar 2000 bei knapp 510 Millionen Mark. Unterdessen kämpft AC Nielsen Werbeforschung immer noch mit einer zeitgerechten Aufbereitung der Daten. Obwohl für diese Woche zugesagt, warten die Werbungtreibenden immer noch auf die Quartalszahlen. Gründe für die neuerliche Verzögerung, die im vergangenen Jahr zu einer Einstellung der Zahlungen durch einige Kunden geführt hatte, sind nach Nielsen-Angaben eine Nacherhebung im Printbereich sowie personelle Probleme bei der Dateneingabe.
Meist gelesen
stats