Rabattaktion zur Euro-Bargeldeinführung kostet C&A eine Million Euro

Mittwoch, 27. März 2002

Die Bekleidungskette C&A muss nach einem Urteil des Düsseldorfer Landgerichts eine Million Euro Strafe bezahlen. Die Richter sehen die Rabattaktion von C&A anlässlich der Euro-Umstellung Anfang des Jahres als unzulässige Sonderveranstaltung. Zudem habe das Unternehmen sich über das richterliche Verbot dieser Aktion hinweggesetzt.

Der Bekleidungshersteller hatte seinen Kunden - zunächst nur den Kartenzahlern, später allen - einen Rabatt von 20 Prozent gewährt. Das Verbot der C&A-Kampagne per einstweiliger Verfügung hatte eine bundesweite Diskussion über das Wettbewerbsrecht ausgelöst.
Meist gelesen
stats