Raab Karcher forciert Eigenmarke Kermos

Montag, 11. Januar 1999

Mit einem umfangreichen Marketingpaket forciert die Raab Karcher Sanitär, Heizung und Fliesen GmbH, Frankfurt, ab sofort ihre Eigenmarke Kermos. Ziel ist es, den Jahresumsatz von derzeit 50 Millionen Mark auf 120 Millionen Mark im Jahr 2001 zu steigern und die Margen deutlich zu erhöhen. Zielgruppe der Marketingaktionen ist vor allem das Fliesenlegerhandwerk. Mit rund 7500 Mailings wurden die Raab-Karcher-Kunden bereits auf Kermos eingestimmt, für Mitte Januar ist eine große Kick-off-Veranstaltung mit Markenpräsentation auf der Zugspitze geplant. Mit einer Testimonial-Kampagne in Fachtiteln, in der Fliesenleger zu Wort kommen, soll die Akzeptanz weiter gesteigert werden, zudem richtet Raab Karcher als erstes Unternehmen im Fliesenfachhandel einen Kundenclub ein, der Dialog soll über ein Kermos-Call-Center intensiviert werden. Für den Endverbraucher stellt Raab Karcher Produktbroschüren zur Verfügung, in denen das Fliesenlegerhandwerk als Absender auftreten kann. Die Marke Kermos, die in diesem Jahr rund 300 Artikel umfaßt, ist vor allem im unteren und mittleren Preissegment positioniert. Mittelfristig soll auch das Angebot im oberen Preissegment ausgebaut werden. Betreuende Agentur ist BJS in Essen.
Meist gelesen
stats