RWE betont Notwendigkeit von Investitionen

Freitag, 28. Oktober 2005

Der Energiekonzern RWE hat eine bundesweite Anzeigenkampagne in überregionalen Printmedien gestartet. Die Kampagne soll zu einer Versachlichung in der energiepolitischen Diskussion beitragen. Das erste Motiv greift Themen auf, die sich in der aktuellen politischen Debatte wieder finden: Arbeit und Wohlstand setzen Wachstum voraus. Das ist nicht ohne hohe Investitionen der Wirtschaft denkbar. Daher müsse die Energiewirtschaft in den nächsten Jahren Investitionen in Höhe von mehreren Milliarden Euro tätigen. "Wir müssen unseren Innovationsgeist und unsere Leistungskraft dafür einsetzen, Wirtschaftswachstum in Deutschland stärker zu fördern", sagt Harry Roels, Vorstandsvorsitzender von RWE. Die Kampagne wurde im Wesentlichen inhouse konzipiert, über die beteiligten externen Dienstleister schweigt sich RWE aus. Philipp und Keuntje, die die zurzeit auf Eis gelegte Corporate-Kampagne kreiert haben, war offenbar nicht mit von der Partie. kj

Meist gelesen
stats