Quelle feiert die Familie

Donnerstag, 21. September 2006
Poster aus der neuen Kampagne
Poster aus der neuen Kampagne

Das Versandunternehmen Quelle verzichtet in seiner Imagekampagne, die in dieser Woche an den Start geht, auf TV-Moderator Günther Jauch als Zugpferd und setzt stattdessen auf fröhliche Menschen in harmonisch wirkenden Szenerien. Neben dem 45-sekündigen TV-Spot zeigt sich das Fürther Unternehmen mit Printanzeigen und Plakatwerbung. Die Kampagne soll vor allem preisbewusste Frauen erreichen und kommuniziert daher insbesondere eine familiäre Atmosphäre. Der Versender will sich damit klarer vom ebenfalls im Karstadt-Quelle-Konzern beheimateten Wettbewerber Neckermann.de differenzieren. Dieser soll eine eher junge Zielgruppe ansprechen.

Den Auftritt entwickelte die Hamburger Agentur Heuer & Sachse, die sich den Etat im Pitch gesichert hatte. Die Filmproduktion erledigte Soupfilm, Berlin. Den Mediaetat betreut die Wiesbadener Agentur Carat. Das Werbevolumen von Deutschlands größtem Versender mit knapp 3 Milliarden Euro Umsatz liegt im unteren zweistelligen Millionenbereich. ork

Meist gelesen
stats