Quelle dampft Agenturpool ein

Donnerstag, 16. April 2009
Marketer Heß forciert Inhouse-Werbung
Marketer Heß forciert Inhouse-Werbung
Themenseiten zu diesem Artikel:

Agenturbeziehung Dirk Heß Agenturpool Zäsur Quelle Primondo


Zäsur in den Agenturbeziehungen des Versandhändlers Quelle: Weitgehend unbeobachtet von der Öffentlichkeit hat das Fürther Unternehmen eine Inhouse-Agentur aufgebaut und die Zusammenarbeit mit Kreativ-Dienstleistern drastisch reduziert. Marketingchef Dirk Heß spart im Interview mit HORIZONT nicht mit deutlichen Worten gegenüber den Agenturmanagern. "Die Zeiten, in denen wir uns an eine große Agentur gebunden haben, sind angesichts einer rasant veränderten Ökonomie aus unserer Sicht vorbei", so Heß. Der 45-Jährige verantwortet bei Quelle, das seit längerem rote Zahlen schreibt, neben dem zentralen Marketing auch das Kataloggeschäft und den Flächenvertrieb.

In Zukunft will Quelle in erster Linie projektweise mit Agenturen zusammenarbeiten. Dabei leugnet Heß nicht, dass die Kosten für das Unternehmen aus der Versandhandelssparte Primondo des angeschlagenen Arcandor-Konzerns eine wichtige Rolle spielen. "Ich schaue mir regelmäßig Agenturen an und stelle fest: Die vielen kleinen Schnellboote sind oft kreativer und innovativer als die großen Player - und oft auch preiswerter. Wieso sollte ich mich also auf eine Agentur festlegen?", so Heß. jh  
Meist gelesen
stats