Quelle bekommt staatlichen Kredit von 50 Millionen Euro

Dienstag, 30. Juni 2009
-
-

Aufatmen bei Quelle: Am späten Montagabend hat der Bürgschaftsausschuss der Bundesregierung dem Versandhaus den dringend notwendigen Massekredit zugesagt. Der Bund und die Länder Bayern und Sachsen stellen Quelle über die Kreditanstalt für Wiederaufbau und die Landesanstalt für Aufbaufinanzierung einen Kredit in Höhe von 50 Millionen Euro zur Verfügung, um den laufenden Betrieb aufrechtzuerhalten. Die Entscheidung steht unter dem Vorbehalt der EU-Kommission in Brüssel, die eine kurzfristige Prüfung des Falls angekündigt hat.

Wichtigstes Ziel von Quelle ist es nun, den Geschäftsbetrieb zu stabilisieren. "Wir werden alles tun, was im Rahmen des vorläufigen Insolvenzverfahrens in unserer Macht steht, um diese jetzt eröffnete Chance zu nutzen und das Quelle-Geschäft erfolgreich weiterzuentwickeln", sagt Quelle-Geschäftsführer Konrad Hilbers.

"An unsere Kundinnen und Kunden appellieren wir, Quelle weiterhin treu zu bleiben und sich von unseren Produkten und Dienstleistungen begeistern zu lassen," so Hilbers weiter. Verschiedenen Medienberichten zufolge sind die Bestellungen aufgrund der unsichereren Zukunft von Quelle allerdings bereits stark zurückgegangen. 

Das Mangement des insolventen Versandhändlers gibt sich indes optimistisch: "Quelle hat im Rahmen der Primondo-Strategie in den vergangenen Jahren eine positive Entwicklung vollzogen: Weg vom traditionellen Versandhändler hin zum modernen Internet-basierten Homeshopping-Anbieter mit starken Auslandsgesellschaften", erklärt Primondo-CEO Marc Sommer. Damit habe sich Quelle eine Perspektive erarbeitet, die durch die jetzige Entscheidung bestätigt wird. Sommer: "Ich bin fest überzeugt von der Zukunftsfähigkeit dieses Unternehmens." dh
Meist gelesen
stats