Puma und Adidas starten neue Kampagnen

Donnerstag, 07. Juli 2005
Motiv der neuen Puma-Kampagne
Motiv der neuen Puma-Kampagne
Themenseiten zu diesem Artikel:

Adidas Kampagne Fußball Field Deutschland DSF Düsseldorf


Fast gleichzeitig gehen in diesen Tagen Adidas und Puma mit Kampagnen an die internationale Öffentlichkeit. Während Adidas mit dem Claim "Impossible Field" den Fokus auf Fußball legt, löst Puma mit der Kampagne "SOoo fast" den im vergangenen Herbst gestarteten Auftritt "New-Stuff" ab.

"SOoo fast" stammt aus dem juvenilen amerikanischen Sprachgebrauch und ist ein anderer Ausdruck für besondere Coolness, Kreativität und Eigenwilligkeit. Diese Haltung spiegelt sich in den TV-Spots wider, die ab Ende Juli in Deutschland auf den Sendern MTV und DSF zum Einsatz kommen werden. Die jeweils 15-sekündigen Clips zeigen drei exotische Sportartarten: Cancan- Tanz, Akrobatik und Synchronschwimmen. (Mediaagentur: Zenith Moremedia, Düsseldorf). Ergänzt wird der Auftritt durch eine breit angelegte Printkampagne (Agentur: GBH Design Limited, London).

Adidas präsentiert in den 60-Sekunden- Commercials seiner 180 Amsterdam entwickelten Fußball- Kampagne internationale Ballkünstler wie Beckham, Ballack und Saviola. Sie stellen ihre Fähigkeiten nicht auf einem normalen Spielfeld unter Beweis, sondern balancieren mit dem Ball auf einem Stahlträger über dem Nichts. Der Spot wird seit Anfang Juli europaweit ausgestrahlt, für die kommenden Wochen ist der weltweite Roll-out in TV, Kino, Print, Outdoor und im Internet vorgesehen. is

Mehr zu diesem Thema in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT, die heute erschienen ist.
Meist gelesen
stats