Puma startet Werbekampagne

Donnerstag, 01. Februar 2001

Puma geht in die Werbeoffensive: Mit TV-Spots und Printanzeigen will der Sportartikelhersteller das Image seiner Marke in ganz Europa stärken. Angesprochen wird die Kernzielgruppe der 14- bis 28-Jährigen mit Werbespots auf MTV (März/April) und Anzeigen auf dem deutschen Markt in "Fit for Fun", "Men's Health", "Cinema" und "PC Games".

Im Mittelpunkt der Markenkampagne, die von der amerikanischen Agentur Gyro konzipiert wurde, stehen Sportler wie Tennisas Serena Williams, 800-Meter-Läufer Wilson Kipketer und der Stürmerstar von Paris St Germain, Nicolas Anelka. Für Trendsport schickt Puma den Skateboarder Kien Lieu aufs Werbeparkett. Etwas ungewöhnlicher wird es mit der Showgruppe Yamakasi, die im neuen Film von Luc Besson aufsehenerregende Szenen liefert. Ihre Spezialität: spektakuläre Sprungeinlagen zwischen Häuserschluchten.

Abgerundet wird die Kampagne mit Produktanzeigen in "Kicker", "Sportbild", "Runner's World" und "Running". Auch Frauen kommen an Puma nicht vorbei, wenn sie Titel wie "Shape", "IQ" oder "In-Fashion" lesen. Mit diesen Zeitschriften will sich Puma zugleich die Lifestyle-Klientel abholen. Damit setzt das Unternehmen seine Strategie fort, Puma als Sport-, Lifestyle- und Modemarke zu positionieren.

Meist gelesen
stats