Puma schickt Deutsche auf PR-Tour ins Ausland

Dienstag, 21. Februar 2006

Unter dem Motto "Adopt a German" geht Puma in den kommenden Wochen auf Casting-Tour in die zwölf Austragungsorte der Fußball-Weltmeisterschaft 2006. Der Herzogenauracher Sportartikelhersteller ist auf der Suche nach einem Dutzend Botschaftern, die das Bild der Deutschen im europäischen Ausland korrigieren sollen. In einer roten Bewerbungsbox, die in den kommenden Wochen auf öffentlichen, hoch-frequentierten Plätzen in den Innenstädten der Austragungsorte stehen wird, können potenzielle Bewerber 20-sekündige Filme drehen lassen, in denen sie begründen, warum sie einer der Botschafter werden möchten. Außerdem können sich Interessierte auf der Website www.adoptagerman.com anmelden. Unter den Bewerbern wählt eine sechsköpfige Jury die zwölf Sieger aus. In der zweiten Phase im Mai gehen die Sieger auf Europatour und sollen sich von einer Handvoll Ausländer "adoptieren" lassen. Die auserkorenen Adoptiveltern und freunde fahren dann mit zurück nach Deutschland und absolvieren hier ein Programm, zu dessen Höhepunkten der Besuch des ein oder anderen WM-Spiels gehört. pap

Meist gelesen
stats