Procter & Gamble verkauft die Marken Sunny Delight und Punica

Donnerstag, 01. April 2004

Procter & Gamble hat einen Käufer für das Getränkegeschäft mit den Marken Sunny Delight und Punica gefunden. Die Marken gehen an J.W. Childs Associates, eine private Kapitalanlagegesellschaft mit Sitz in Boston. J.W. Childs wird das Unternehmen Sundor Brands unter dem Namen The Sunny Delight Beverages Company als selbstständiges Unternehmen führen, dessen Sitz in Cincinnati, Ohio, sein wird. Die Verkaufskonditionen wurden nicht mitgeteilt.

The Sunny Delight Beverages Company wird einen Umsatz von über 550 Millionen Dollar haben, in acht Ländern in Nordamerika und Europa aktiv sein, sechs Produktionsstätten besitzen oder leasen und etwa 700 Mitarbeiter beschäftigen. Von der Transaktion sind in Deutschland etwa 180 Mitarbeiter von P&G betroffen. Der Konzern geht davon aus, dass alle betroffenen Mitarbeiter einen Arbeitsplatz behalten.

P&G hatte bereits im Juli 2003 angekündigt, sich von Sunny Delight und Punica trennen zu wollen. Stattdessen will sich Procter innerhalb des Food-Geschäfts international auf Snacks (Marke: Pringles) und Kaffee (Folgers) konzentrieren. kj

Meist gelesen
stats