Procter & Gamble greift auch im neuen Jahr tief ins Werbe-Portemonnaie

Donnerstag, 16. Januar 2003
Mr. Proper stößt ins Waschmittelsegment vor
Mr. Proper stößt ins Waschmittelsegment vor

Der Konsumgüterriese Procter & Gamble, mit über 280 Millionen Euro brutto der Top-Werbungtreibende im vergangenen Jahr, plant auch 2003 zahlreiche Markenrelaunches - begleitet von umfangreichen Werbemaßnahmen. So erweitern die Schwalbacher die Reinigermarke "Mr. Proper" ab März um ein Waschmittel und trommeln dafür in einer TV-Kampagne (Agentur: Grey, Düsseldorf). Zudem erhalten die Badezimmerreiniger der Marke ein neues Design, das ab April in einem neuen TV-Auftritt vorgestellt wird. Den Weichspüler "Lenor" gibt es ab sofort in der neuen Variante "Sensitiv"; im ersten Halbjahr 2003 startet eine entsprechende Print- und TV-Kampagne.

Zudem erfolgt eine Neuauflage der Bonuspack-Aktion für die Reinigermarke "Swiffer" - diese Initiative wird von einer massiven TV-Kampagne unterstützt, die das Preis-Leistungs-Verhältnis in den Vordergrund stellt. Die TV-Spots sind die letzte Arbeit der mittlerweile aufgelösten Hamburger Agentur D'Arcy für Swiffer. Das Maschinengeschirrmittel "Fairy" erhält einen neuen Markenauftritt: Ab Februar wird die Mittelpreismarke erstmals seit vier Jahren wieder im TV beworben. Die verantwortliche Agentur ist wieder Grey in Düsseldorf - ebenso wie für die TV-Kampagne für den Textilerfrischer "Febreze", der im neuen Verpackungsdesign in die Regale kommt.
Meist gelesen
stats