Procter & Gamble führt Unisex-Pampers ein

Donnerstag, 13. November 1997

1998 will Procter & Gamble, Schwalbach, einiges im Windelsegment ändern. Dann bringt der Multikonzern seine neuen Pampers Baby Dry Extra und Premiums in den Handel. Ein zusätzliches Extra-Schutzvlies ermöglicht den Umstieg auf Unisex und macht damit die Unterscheidung in Boy- und Girl-Windeln hinfällig. Um die Konsumenten von der Überlegenheit des neuen Produkts und der damit verbundenen Preiserhöhung zu überzeugen, wird P&G eine großangelegte Marketingkampagne starten: TV-Spots zur Bekanntmachung des Produkts, zwei bundesweite Direct-Mails mit Produktmustern sowie die Bemusterung junger Mütter durch Krankenhäuser und Kinderärzte. Agentur: Saatchi & Saatchi, Frankfurt.
Meist gelesen
stats