Preisschlacht: Deutsche Telekom senkt Tarife

Mittwoch, 27. Januar 1999

Die Preisschlacht in der Telekommunikation geht weiter. Telekom-Chef Ron Sommer kündigte auf einer Pressekonferenz in Frankfurt weitere Tarifsenkungen an. Der Nachttarif (Minutenpreis: 6 Pfennig) soll ausgeweitet werden. Er galt bislang nur von Montag bis Freitag zwischen 2 und 5 Uhr morgens und soll ab dem 1. April jeden Tag zwischen 21 Uhr und 6 Uhr gültig sein. Die Preise für Ortsgespräche um diese Zeit sinken von 6 auf 3 Pfennig pro Minute. Ein entsprechender Antrag der Telekom liegt derzeit der Bonner Regulierungsbehörde vor. Ferner plant der Ex-Monopolist eine Preisreduktion von teilweise mehr als 50 Prozent für den T-Online-Zugang. Alle Kunden können den Dienst ab dem 1. April für 6 Pfennig pro Minute inklusive Netzzugang nutzen. Zuvor lagen die Kosten je nach Tageszeit zwischen 8 und 13 Pfennig pro Minute. Das gesamte Maßnahmenpaket gilt ab dem 1. April und wird auf der CeBit vorgestellt.
Meist gelesen
stats