Preiskampf im Kühlregal: Müller bringt seinen Knüller ins TV

Dienstag, 15. Juni 2010
Der Müller Knüller kommt Anfang Juli in die Kühlregale
Der Müller Knüller kommt Anfang Juli in die Kühlregale

Die Molkerei Alois Müller heizt den Preiskampf im Markt für Milchprodukte weiter an. Anfang Juli bringt das Aretsrieder Unternehmen mit dem Müller Knüller einen neuen Joghurt in die Regale, der laut Unternehmensangaben "beste Markenqualität zu einem dauerhaft günstigen Preis" bieten soll. Die Einführung wird mit einer breit angelegten Werbekampagne begleitet. Der Müller Knüller, der in sieben Geschmacksrichtungen und in den aufmerksamkeitsstarken Farben Blau, Gelb und Rot auf den Markt kommt, kostet in der 150-Gramm-Variante gerade einmal 33 Cent, der 250-Gramm-Becher schlägt mit 44 Cent, der 500-Gramm-Becher mit 88 Cent zu Buche. Zum Vergleich: Für einen 150-Gramm-Becher der Marke Almighurt von Ehrmann müssen Verbraucher derzeit in der Regel 45 Cent berappen, der Weihenstephan Rahmjoghurt kostet in dieser Größe sogar 59 Cent.

Eingeführt wird der Müller Knüller mit einer klassischen Werbekampagne. Der Auftritt mit dem Motto "Mit Müller ist gut Joghurt essen" wird aktuell noch von Scholz & Friends in Hamburg entwickelt. Im Mittelpunkt steht das Medium TV. Die Commercials, die einmal mehr Wunderfilm in Hamburg produziert, laufen auf reichweitenstarken Sendern. Planung und Einkauf verantwortet Mediacom in Düsseldorf. mas
Meist gelesen
stats