Positive Resonanz für "Du bist Deutschland"

Donnerstag, 13. Oktober 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Deutschland Resonanz GfK Nürnberg Bernd Bauer


Zwei Wochen nach dem Start von "Du bist Deutschland" bewertet die Mehrheit (54 Prozent) die Kampagne positiv. Das ergab eine repräsentative Umfrage der GfK-Marktforschung, Nürnberg. Insgesamt haben bereits 35 Prozent der Bundesbürger die Kampagne bewusst wahrgenommen. "Du bist Deutschland" wird in zahlreichen Medien und in Weblogs ausführlich und differenziert diskutiert. Dies zeigt nach Ansicht der Kampagnenmacher die hohe Bedeutung, die das Thema für die Bevölkerung hat. Nach den Ergebnissen der GfK-Umfrage spricht die Aktion für 41 Prozent der Kampagnenkenner ein für sie persönlich wichtiges Thema an, 23 Prozent gefällt die Kampagne nicht. "Wir haben mit der Aktion einen Nerv im Land getroffen", sagt Bernd Bauer, Organisator der Kampagne für die Medienunternehmen. Rund 400 Firmen, Verbände und Organisationen wollen selbst unter dem Dach "Du bist Deutschland" aktiv werden. Übergesprungen ist der Funke zudem auf rund 70 Verlagshäuser, Sender, Kinos und Onlinemedien. Auf großes Interesse stößt nach wie vor der Internetauftritt von "Du bist Deutschland": Mehr als 4.200 private Unterstützer der Kampagne sind derzeit mit Foto und Statement auf der Website vertreten, täglich kommen bis zu 450 neue Einträge hinzu.

Die größte Social Marketing Kampagne der deutschen Mediengeschichte wurde von 25 Medienunternehmen ins Leben gerufen. Alle an der Umsetzung beteiligten Agenturen, Produktionsfirmen und weiteren Kooperationspartner erbringen ihre jeweiligen Eigenleistungen kostenlos. ork



Meist gelesen
stats