Poresy lässt Azubis als Kreative ran

Freitag, 25. März 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Kreative Azubikunde


Beim Projekt "Azubikunde" der At Sales Communications dürfen Auszubildende als Kreative eigene Projekte betreuen und ihre Ideen in die Tat umsetzen. Der Kassensystemdienstleister Poresy hat in das Potential des Nachwuchses vertraut. Das Ergebnis: ein völlig überarbeiteter Web-Auftritt. Auf der Website lädt das Unternehmen jetzt auf die virtuelle Inselgruppe "Poresyen" ein. Beiheimatet von Figuren in Form des Firmenlogos, können sich Besucher in dieser fiktiven Welt über das Unternehmen informieren. Sprachlich passend zu dem Auftritt wird der Kassensystemdienstleister zum Reiseführer, der Werbeprospekt zum Reisekatalog und Langzeitkunden zu Dauerurlaubern. Abgerundet wird die Kampagne von der Möglichkeit, Freunden eine virtuelle Postkarte samt Urlaubsgrüßen zu schicken.
-
-


Der sommerliche Auftritt soll das technische Geschäftsfeld potentiellen Kunden zugänglicher machen. Zudem versuche man Poresy auf diese Weise von der Konkurrenz abzuheben und die Bekanntheit des Unternehmens zu steigern. Im laufenden Jahr sind weitere Maßnahmen geplant.

In dem Ausbildungs-Programm für junge Kreative erhalten diese die Möglichkeit, die tägliche Arbeit einer Agentur zu erlernen. Hierzu betreuen sie einen Kunden von der ersten Idee einer Marketingmaßnahme bis zur Umsetzung des Konzepts. hor
Meist gelesen
stats