Plus geht unter die Mobilfunker

Freitag, 14. Dezember 2007
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Discounter Mobilfunkangebot Aldi Lidl Rewe Tchibo Allmobility


Die Konkurrenz hat es vorgemacht, nun zieht auch Plus nach: Der Mülheimer Discounter will ab kommender Woche ein eigenes Mobilfunkangebot über seine Filialen vertreiben. Das Produkt soll den Namen Pluskom tragen und wird von dem Hamburger Mobilfunk-Dienstleister Blau.de bereitgestellt, erfuhr die Nachrichtenagentur DPA aus Branchenkreisen. Die neue Marke dürfte den ohnehin harten Preiskampf unter den Mobilfunkanbietern weiter anheizen. Kunden von Pluskom können nach Informationen der Nachrichtenagentur untereinander für fünf Cent pro Minute telefonieren; für Telefonate in andere Netze fallen 15 Cent pro Minute an.

Mit der Kooperation weitet die jüngst an den Edeka-Konzern verkaufte Tengelmann-Tochter ihr Engagement im Handy-Geschäft deutlich aus. Bislang vertreibt der Discounter nur die Mobilfunktarife der Freenet-Tochter Klarmobil. Diese Zusammenarbeit werde nun beendet, hieß es.

Mit dem Start einer eigenen Marke will Plus seine Kunden offenbar enger an sich binden. Der Discounter ist in Sachen Mobilfunk ein Nachzügler unter den Einzelhandelskonzernen: Neben Aldi, Lidl und Rewe offerieren unter anderem auch Tchibo und Schlecker unter ihren Marken billige Handy-Tarife.

Allein Schlecker soll mit seinem Mobilfunk-Tarif Smobile bislang 450.000 Kunden gewonnen haben. Der Anbieter hinter dem Tarif, Allmobility, war kürzlich allerdings in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten und musste vom Kooperationspartner Vodafone durch eine Übernahme gerettet werden.
Meist gelesen
stats