Playstation 4: Sony feiert seine Super-Konsole mit reichlich Action

Donnerstag, 13. Juni 2013
-
-


Bildgewaltig waren die Spots von Sony schon häufig. Deshalb ist es keine Überraschung, dass auch die Kampagne zum Launch der neuen Playstation 4 nicht gerade mit Reizen geizt. Realisiert wurde "Greatness Awaits" von BBH New York. Es ist die erste Arbeit der Kreativagentur nach dem Etatgewinn im Februar - und gleich eine Kampfansage an die Konkurrenz. Der 90-sekündige Clip wird getragen von einem männlichen Protagonisten im Anzug (Schauspieler Taylor Handley), der in dem Setting eines Autounfalls vorgefunden wird und von dort - gänzlich unverletzt - zu einem Fußmarsch und Monolog durch die breit angelegte Kulisse aufbricht. Dabei animiert er den Zuschauer mit markanten und großspurigen Worten zum Verlassen einer langweiligen, anonymen Realität hinein in die Bedeutsamkeit der großartigen Gamerwelt der Playstation. Dazu läuft er an bunten Schauplätzen und Figuren aus neuen PS4-Games wie "Assasin's Creed IV: Black Flag" oder "Killzone: Mercenary" vorbei und steigt am Ende richtig in die gewaltige Welt der Actionspiele ein.

Auf einer eigenen Youtube-Microsite können User zudem die 35 versteckten Items in dem Spot erraten und ihre Ergebnisse in den sozialen Netzwerken teilen. Das Video ist mit über 565.000 Klicks bereits auf dem Weg, ein viraler Hit zu werden.

Mit der Vorstellung seiner Playstation 4 dürfte Sony ein wichtiger Schritt in Richtung Vorherrschaft im Markt der Spielekonsolen gelungen sein. Anders als Hauptkonkurrent Microsoft mit seiner Xbox One verzichtet der Elektronikkonzern nämlich auf einen "Online-Zwang", der die Nutzer dazu nötigt, mindestens einmal am Tag online zu gehen - ansonsten werden die Spiele gesperrt. Zudem soll die "PS4" nur 399 US-Dollar Kosten, die Xbox One dagegen 499 US-Dollar. Es scheint ganz so, als stelle Sony wirklich seine Kunden in den Mittelpunkt, während Microsoft auch die Interessen seiner Geschäftspartner in den Fokus rückt.

Bei BBH New York zeichnen John Patroulis (Chief Creative Officer), Ari Weiss (Executive Creative Director), Nate Able (Creative Director) sowie Rick Herrera (Copywriter) verantwortlich. Produziert wurde der Commercial von MJZ, New York. Regie führte Rupert Sanders. tt

Mobilnutzer sehen das Video unter: http://youtu.be/QOdW1OuZ1U0
Meist gelesen
stats