Philips startet Marketingaktivitäten zur Fußball-WM

Mittwoch, 01. Juni 2005

Philips wird zum FIFA Confederations-Cup im Juni 2005 seine Marketing-Aktivitäten zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 in Deutschland starten. Nach Ansicht von Hans-Joachim Kamp, Sprecher der Geschäftsführung bei dem Hamburger Elektronikkonzern, bietet die WM dem Hauptsponsor eine exzellente Möglichkeit, sich im Rahmen seiner neuen Markenkampagne "sense and simplicity" zu positionieren. "Darüber hinaus erwarten wir von unserem Engagement eine Umsatzsteigerung im zweistelligen Prozent-Bereich bei der Unterhaltungselektronik", so Kamp.

Im Vordergrund der Marketing-Aktivitäten steht zunächst die Kommunikation über wichtige Technologien, die Philips als Partner für das Gelingen der FIFA WM 2006 zur Verfügung gestellt hat. Dazu gehört beispielsweise Stadionbeleuchtung, Videowände und Monitore oder Chiptechnologie für moderne elektronische Zugangssysteme. Darüber hinaus erwartet Philips zur FIFA WM 2006 den Durchbruch für Flat-TVs und das Breitbildformat 16:9 sowie ein hohes Konsumenteninteresse für das im Herbst startende hochauflösende Fernsehen (HDTV) in Deutschland. Für diese Themenbereiche plant Philips zahlreiche Aktivitäten. Dazu gehören Anzeigen, Medienkooperationen, PR-Maßnahmen und Aktivitäten mit Kunden und Handelspartnern.

Um den Bekanntheitsgrad von HDTV schnell zu erweitern und um HDTV für ein breites Publikum erlebbar zu machen, hat Philips zudem eine Kooperation mit dem Abo-Sender Premiere vereinbart, die gemeinsame Marketing-, Vertriebs- und Werbemaßnahmen vorsieht. Auf Agenturseite arbeitet Philips mit DDB, Berlin, und Carat, Hamburg, zusammen. mas
Meist gelesen
stats