Pharmaunternehmen Gehe wirbt für mehr Versicherungsfreiheit

Mittwoch, 04. September 2002

Der Pharmahändler Gehe will mit einer Anzeigenkampagne auf die Missstände im deutschen Gesundheitswesen hinweisen und durch eine Initiative eine allgemeine Diskussion anregen. Der Vorschlag des Unternehmens: Das Gesundheitssystem soll in Zukunft so gestaltet werden, dass "eigenverantwortliches Handeln belohnt wird und ein Maximum an persönlicher Freiheit garantiert ist".

Die Motive zeigen Paraglider und Freeclimber, die "plakativ verdeutlichen" sollen, worum es der Initiative zum Beispiel geht: Wer sich beim Hobby besonderen Risiken aussetzt, sollte diese nicht der "Solidargemeinschaft der Versicherten" anlasten. Die Kampagne wurde von der Agentur Mediaplan Bader in Neu-Ulm kreiert. Belegt werden "BamS" und "WamS" sowie Publikumstitel wie "Stern". Die Anzeigen sind noch bis zur Bundestagswahl am 22. September zu sehen.
Meist gelesen
stats