Pharmabranche braucht verstärkt Markenaufbau

Mittwoch, 19. August 1998

Die Pharmaindustrie steht vor großen Einschnitten. Nach der Erhöhung der Patientenzuzahlung im vergangenen Jahr sollen ab Herbst neue Medikamentengruppen aus der Erstattungspflicht der Krankenkassen genommen werden. Mögliche Folgen: Die Selbstmedikation der Verbraucher nimmt weiter zu, die Werbeetats werden künftig bei großen Marken gebündelt. "Die Pharmaindustrie muß mehr Markenwelten aufbauen", fordert deshalb nicht nur Wolfram Spitzner, Geschäftsführer bei der Mannheimer Werbeagentur Haas & Partner. Welche neuen Anforderungen auf die Pharmabranche zukommen, steht unter http://www.horizont.net/topstories/.
Meist gelesen
stats