Pfandsystem startet zweite Werbestufe für das P-Logo

Donnerstag, 25. März 2004

Bislang nur am Point of Sale durch das P-Logo vorgestellt, wird das Rücknahmesystem für bepfandete Einweggetränke, das sogenannte P-System, nun auch mit klassischer Kommunikation beworben. Im Mittelpunkt der Kampagne steht der Buchstabe "P", der mit Wortspielen in Szene gesetzt wird. So werden in Funkspots und Printanzeigen systematisch die Anfangsbuchstaben von typischen Getränkegebinden durch das "P" ersetzt: Posen, Plaschen, Pixpacks. Die Kampagne mit drei unterschiedlichen 25-sekündigen Funkspots läuft bis Anfang Mai. Die Anzeigenserie wird in "Bild" sowie in "Sport-Bild" und "Kicker" geschaltet. Darüber hinaus stellt der Großhändler Lekkerland-TobaccolandBrandlounge sowie die Mediaagentur Crossmedia. Teilnehmende Händler am P-System sind neben selbstständigen Kiosken, Bäckereien und Convenience-Shops unter anderem die Tankstellenketten BP/Aral, Shell, Esso sowie die Filialen von Karstadt, Ihr Platz und Famila. ork
Meist gelesen
stats