Peugeot will Debatte um CO2-Ausstoß für sich nutzen

Montag, 12. März 2007
Kreiert wurden die Anzeigen von Euro RSCG
Kreiert wurden die Anzeigen von Euro RSCG

Peugeot bricht als erster Hersteller die Zurückhaltung der Autobauer bei der Nutzung des CO2-Ausstoßes als Werbethema. Mit einem Printmotiv, das ab sofort in überregionalen Tages- und Wochenzeitungen geschaltet wird, trommelt der Saarbrücker Importeur für sechs seiner Baureihen, deren CO2-Ausstoß unter 140 Gramm pro Kilometer liegt. Der Wert entspricht der Selbstverpflichtung der europäischen Autohersteller, die bis 2008 erreicht werden soll. Die Anzeige der Düsseldorfer Stammagentur Euro RSCG erklärt die Modelle der französischen Marke als "Ausgezeichnet für die Umwelt". Peugeot wendet damit eine ähnliche Taktik an wie bereits in der Diskussion um Dieselpartikel-Filter, die der Importeur genutzt hatte, um sich als umweltfreundliche Marke zu profilieren. Anders als bei den Dieselpartikelfiltern, die als Werbeargument auch im TV genutzt wurden, seien weitere Maßnahmen zum Thema CO2 nicht geplant, wie ein Peugeot-Sprecher auf Anfrage von HORIZONT.NET erklärte. jh

Meist gelesen
stats