Peugeot launcht neue Modelle und will Marktanteil steigern

Freitag, 28. Januar 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Peugeot SA Deutschland Automarke Hybrid4 Euro RSCG


Peugeot setzt in Deutschland auf Wachstum. Die Automarke mit dem Löwen will in diesem Jahr ihren Marktanteil auf 3,4 Prozent erhöhen und 118.000 Autos verkaufen. Vor allem zwei neue Modelle sollen dazu beitragen. Im März kommt der neue 508 zu den Händlern, im Sommer folgt mit dem 3008 Hybrid4 der erste Fullhybrid-Diesel auf den Markt. Die Werbeaktivitäten für die Limousine starten bereits Mitte Februar in den Publikumstiteln. Ab Anfang März erreicht die Einführungskampagne dann ihren Höhepunkt. Neben TV- und Funkspots wird es Internet-Aktiväten geben. Die Kreation der Kampagne übernimmt Stammbetreuer Euro RSCG. Wie der 3008 Hybrid4 in Deutschland eingeführt wird, steht derzeit noch nicht fest. Allerdings erwartet sich der französische Autobauer einiges von dem neuen Modell. Das Hybrid-Modell soll einen um 35 Prozent niedrigeren Verbrauch haben als vergleichbare Dieselfahrzeuge in dieser Klasse.  Das soll vor allem umweltorientierte Kunden anlocken. Das dürfte allerdings nicht ganz einfach werden. Laut der gestern veröffentlichten Studie "Beste Autos 2011" der Zeitschrift "Auto Motor und Sport" sagen nur 4 Prozent der rund 93.000 Teilnehmer, dass Peugeot umweltfreundliche Autos baut. Vor fünf Jahren lag der Wert noch bei 11 Prozent. Ganz anders sieht das allerdings bei den Fahrern der Marke aus. Hier legt die Löwenmarke im Vergleich zum Vorjahr um vier Prozentpunkte zu und kommt jetzt auf einen Wert von 17 Prozent. Damit erreicht das Unternehmen den gleichen Wert wie im Jahr 2007. Weltweit hat das Unternehmen der PSA-Gruppe im vergangenen Jahr mit einem Plus von 16 Prozent 2,14 Millionen Fahrzeuge verkauft, soviel wie nie. Hierzulande setzte Peugeot 84242 Pkw ab. mir
Meist gelesen
stats