Pepsi schickt Santa Claus in den Urlaub

Donnerstag, 07. Juli 2011
-
-
Themenseiten zu diesem Artikel:

Urlaub Pepsi Santa Claus Coca-Cola USA Los Angeles Rob Schwartz



Mit dem Urlaub nehmen es amerikanische Firmen nicht so ernst. Er fällt beispielsweise mit 25 Tagen im Jahr meistens kürzer aus als in deutschen. Dennoch brauchen auch US-Angestellte ab und zu ein längeres Job-Aus. Pikant ist es nur, wenn sie dann in ihrer Freizeit bei der Konkurrenz auftauchen. Genau das macht Santa Claus. Immerhin seit 1931 das Gesicht einer jeder Coca-Cola-Weihnachtskampagne steht die Werbe-Ikone des Getränkeriesens ausgerechnet im Mittelpunkt der aktuellen Kampagne von Pepsi Co.
So lässt es Santa samt Frau im bunten Hawaii-Look an der Strandbar ziemlich krachen und greift zur Pepsi. Der Softgetränkehersteller wirbt in den USA mit dem provokanten Auftritt erstmals seit drei Jahren wieder für die klassische Pepsi. Sommerlich-leicht und dabei ziemlich frech. Die einfache Botschaft des aufmerksamkeitsstarken Auftritts, für den TBWA Chiat Day, Los Angeles mit Chief Creative Officer Rob Schwartz verantwortlich zeichnet: "Summer Time is Pepsi Time".

Und als ob das nicht schon Provokation genug wäre, schnappt sich Pepsi auch noch gleich in einem zweiten Spot den Eisbären, wieder so einen Klassiker aus der Coca-Cola-Werbemaschinerie. Das Knuddeltier entspannt mit einer Coke auf einer Eisscholle, als sein Onkel ihn mit Pepsi auf einen Südtrip lockt. Und da fällt selbst einem Coca-Cola-Freund die Entscheidung nicht schwer – wer hängt auch gerne ständig in der Kälte rum, selbst wenn es der Arbeitgeber gerne so will. mir
Meist gelesen
stats