Pepsi lädt zur Super Bowl-Halbzeit mit Beyoncé

Mittwoch, 09. Januar 2013
Beyoncé gibt sich am Super Bowl-Sonntag als Pausenfüller die Ehre
Beyoncé gibt sich am Super Bowl-Sonntag als Pausenfüller die Ehre

Mal live beim Football-Finale in den USA dabei zu sein, ist nicht jedem vergönnt. Eine Chance für den Normalsterblichen bietet Sponsor Pepsi und nennt es die „first-ever crowdsourced Super Bowl halftime introduction". Fans der Marke und/oder des American Football müssen sich dafür mit Fotos bewerben. Tickets für das Spiel selbst gibt's aber nicht. Wer als Gewinner aus der Crowdsourcing-Aktion des US-Getränkekonzerns hervorgeht, darf sich deshalb noch lange nicht das Spiel ansehen. Im Gegenteil: Die letztlich Auserwählten müssen in der Halbzeitshow des Finales der National Football League (NFL) auftreten. Ihr Job wird es sein, sich auf dem Spielfeld im Mercedes-Benz Superdome in New Orleans aufzuhalten und Beyoncé Knowles auf der Bühne der Pepsi Super Bowl XLVII Halftime Show zu begrüßen. Der Auftritt ist Teil des Deals, den Pepsi mit der Sängerin abgeschlossen hat und der vorsieht, dass sich die Künstlerin nicht nur als Markbotschafterin, sondern auch als Lieferantin für Unterhaltungs-Content engagiert.

Seit Ende 2012 dürfen sich Markenfans an der Fotoaktion im Rahmen der "Live for now"-Kampagne des Brausegiganten beteiligen. Sie sind aufgefordert, unter www.pepsi.com/halftime Bilder von sich in vorgegebenen Posen hochzuladen. Hunderte davon werden in einem Einführungsvideo zur Halbzeitpause der am 3. Februar stattfindenden Super Bowl gezeigt. 50 Einsender, die nach Meinung von Pepsi besonders originell, kreativ und Pepsi-like waren, dürfen schließlich das Erlebnis auf dem Feld teilen. Sie bekommen unter anderem 500 US-Dollar. 50 weitere Gewinner kommen von Handelspartnern in New Orleans. fo
Meist gelesen
stats