Penny-Vorstand Rehberg vor dem Absprung

Montag, 11. Oktober 2010
Armin Rehberg
Armin Rehberg

Armin Rehberg wird Penny verlassen. Wie der HORIZONT-Schwestertitel "Lebensmittel Zeitung" berichtet, verhandeln der Aufsichtsrat und der Discount-Chef der Rewe-Gruppe derzeit über die Modalitäten des Ausstiegs. Ganz überraschend kommt der Abgang allerdings nicht. Rehberg steht bereits seit Monaten unter Druck, das Verhältnis zu Rewe-Chef Alain Caparros gilt als angespannt. In diesem Jahr soll das Umsatzminus von Penny bei fünf Prozent liegen. In einem Interview mit der "Wirtschaftswoche" vor drei Wochen machte Rewe-Chef keinen Hehl mehr aus seiner Unzufriedenheit. "Es kann nicht sein, dass Penny sich so schwertut." Mit einem attraktiveren Non-Food-Geschäft, einer verbesserten Präsentation der Läden und einem schärferen Profil will Caparros im Discount-Markt verloren gegangenen Boden wieder gut machen. Offenbar spielt Rehberg in den Planungen dagegen keine Rolle mehr.

Der Discount-Experte war vor zwei Jahren von Norma zu Penny gewechselt. Bei Rewe kommentiert man die Personalie bislang nicht. mir
Meist gelesen
stats