Payback verliert Obi

Montag, 29. Januar 2007

Der Wermelskirchener Baumarktbetreiber Obi steigt Ende Juni aus dem Kundenkartenprogramm Payback aus. Freiwerdende Ressourcen will Obi in den Ausbau des Sortiments und die Preise investieren. Zum Bonusprogramm Payback gehören unter anderem die Metro-Töchter Real und Kaufhof sowie dm-Drogeriemarkt, der Mineralölkonzern Aral und seit kurzem die Mobilfunkgesellschaft Vodafone. Von den insgesamt 27 Millionen ausgegebenen Payback-Karten entfallen rund 5 Millionen auf das Baumarktunternehmen. ork
Meist gelesen
stats