Payback legt Olympia-Promotion "Goldfach Punkten" neu auf

Montag, 01. Februar 2010
Bis zu 15-fach punkten während der Spiele
Bis zu 15-fach punkten während der Spiele

Olympia-Partner Payback belohnt seine Mitglieder während der Olympischen Winterspiele in Vancouver erneut mit "Goldfachen Punkten". Das Prinzip der Aktion: Mit jeder Goldmedaille, die die deutschen Athleten in Kanada erkämpfen, werden die Punkte auf Einkäufe bei den Partnerunternehmen vervielfacht - bei zwei Medaillen punkten Kunden des Bonusprogramms doppelt, bei drei dreifach und so weiter. Die Promotion erprobte Payback bereits zu den Sommerspielen in Peking 2008. "Es handelte sich dabei um die größte und erfolgreichste Aktion in der gesamten Payback-Geschichte, deshalb bauen wir sie zu Vancouver weiter aus", sagt Burkhard Graßmann, Sprecher der Payback-Geschäftsführung. Aktuell nutzt das Payback vor allem seine Dialog-orientierten Werbemittel wie Broschüren, Newsletter und PoS-Material, um die Kunden auf die Aktion aufmerksam zu machen; anmelden können sie sich auf der Website bereits seit mehreren Wochen.

Mit Beginn der Spiele am 12. Februar schaltet das Münchner Unternehmen einen TV-Spot, der Kunden zum Einkaufen und Zücken ihrer Payback-Karte animieren soll. Ein Presenter leitet zudem die Berichterstattung auf ARD und ZDF ein. Anzeigen in der "Bild"-Zeitung komplettieren den von MPG, Düsseldorf, erstellten Mediaplan. Für die Kampagne stammt von Tribal DDB in Hamburg. mh
Meist gelesen
stats