Partnerschaft: Q-Cells macht Borussia Dortmund zum "Solar Champion"

Freitag, 15. Juli 2011
Der BVB setzt auf Solarenergie
Der BVB setzt auf Solarenergie

Kurz vor dem Start der neuen Bundesliga-Saison präsentiert der amtierende Deutsche Meister Borussia Dortmund einen neuen Sponsor. Das Photovoltaik-Unternehmen Q-Cells wird den Club künftig als sogenannter „Champion Partner“ unterstützen. Die Sponsoring-Vereinbarung läuft zunächst über fünf Jahre. Wie Borussia Dortmund mitteilt, will der Club künftig gemeinsam mit Q-Cells als "Botschafter des Energiewandels" auftreten. Ziel sei es, Solarenergie sowie die Marke und die Produkte von Q-Cells für die breite Masse bekannt und erlebbar zu machen.

Als erste Maßnahme wird Q-Cells eine große Solaranlage von auf dem Dach und an den Fassaden des Signal Iduna Parks errichten. Im Gegenzug erhält Q-Cells die Möglichkeit, sich im Stadion zu präsentieren. So wird das Logo von Q-Cells bei allen Bundesliga-Heimspielen auf Banden und weiteren Werbeflächen präsent sein. Darüber hinaus darf das Unternehmen offenbar künftig mit der Mannschaft und mit Trainer Jürgen Klopp werben. Die Partnerschaft mit dem BVB solle für ein "integriertes Kommunikationskonzept" genutzt werden, teilt der BVB mit.

„Mit dieser Partnerschaft wollen wir dokumentieren, dass wir den Weg zu einem der führenden Lösungsanbieter der Photovoltaik-Industrie konsequent gehen. Die Kooperation mit dem aktuellen Deutschen Meister wird uns und unseren Partnern helfen, die Vorteile des Q-Cells Portfolio glaubhaft und emotional zum Endkunden zu transportieren“, sagt Hans Gerd Füchtenkort, Vorstand Sales & Marketing bei Q-Cells.

Q-Cells wurde 1999 im Solar Valley in Sachsen-Anhalt gegründet und hat sich nach eigenen Angaben innerhalb weniger Jahre von einem der größten Solarzellenhersteller "zu einem der führenden PV-Unternehmen weltweit" entwickelt. Das Produktportfolio reicht von Solarzellen, kristallinen und Dünnschicht-Solarmodulen bis hin zu kompletten Photovoltaik-Systemen sowohl im kommerziellen Bereich als auch im Kraftwerksmaßstab. mas
Meist gelesen
stats