Palm und Nokia planen Kooperation / Microsoft arbeitet mit British Telecom zusammen

Freitag, 15. Oktober 1999

Palm Computing in Aschheim und Nokia in Düsseldorf haben eine Entwicklungs- und Lizenzkooperation angekündigt. Für die Entwicklung einer stiftbasierten Produktkategorie lizenziert Nokia das Palm-Computing Betriebssystem, um dessen Benutzeroberfläche und Anwendungen auf der Nokia-eigenen Betriebssystem-Plattform lauffähig zu machen. Bei stiftbasierten Produkten erfolgt die Dateneingabe nicht über Tastatur, sondern per Stift auf der Bildoberfläche. Die ersten stiftbasierten Produkte wird Nokia voraussichtlich nächstes Jahr auf dem US-Markt platzieren. Palm Computing ist ein Unternehmen der 3Com Corporation, eines Herstellers von Netzwerk- und Datenkommunikation. Als Antwort auf das Joint Venture von Plam Computing und Symbian kann die Allianz von Microsoft und der British Telecom gesehen werden. Die beiden Unternehmen wollen gemeinsam drahtlose Internet-Anwendungen auf Windows-CE-Basis entwickeln.
Meist gelesen
stats