P&G und Unilever gehen Marketingprojekt für 2010 an

Montag, 06. Juli 2009

Sowohl Procter & Gamble als auch Unilever feilen am Portfolio. Trotz wirtschaftlich schwieriger Lage kündigen beide Unternehmen an, in 2010 mit neuen Marketingprojekten präsent zu sein. Während Unilever verstärkt in Axe und Dove investieren und die Range der Marken ausbauen will, sucht P&G Medienberichten zufolge nach neuen Geschäftsfeldern. Gegenüber "Fox Business News" erklärte Chief Technical Officer Bruce Brown  das Jahr 2010 zum "Jahr der Produktioninnovation" für P&G. Erste Schritte in diese Richtung hat der Konsumgüterriese unternommen, als er letztes Jahr in das Geschäft der Autowäsche eingestieg. Ende 2008 hatte das Unternehmen Firmenanteile an Carnett's Car Washes gekauft. Unter dem Namen "Mr. Clean Car" sind bereits Waschanlagen von P&G in Cincinnati und Atlanta in Betrieb. Weitere sollen folgen.

Unilever dagegen will bestehende Marken pushen. Mit Unterstützung von der Consulting-Firma Face Co-Creation hat das Unternehmen 16 Vertreter der wichtigsten Zielgruppen ausgewählt, die über Produkte und Marketingplan diskutieren. Dies vermeldet "Ad Age". Das Unternehmen hofft, dass Menschen vermehrt zu ihren Produkten greifen, wenn größere Anschaffungen vorerst aufgeschoben werden. nk
Meist gelesen
stats