PC-Marke IBM verschwindet 2005 von der Bildfläche

Donnerstag, 09. Dezember 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

IBM Schlussstrich Bildfläche Lenovo Group Umsatz


IBM zieht einen Schlussstrich unter seine Geschichte als PC-Hersteller. Der ehemalige Branchenprimus wird seine Computer-Sparte, die 2003 Umsätze in Höhe von rund 10 Milliarden Dollar erwirtschaftete, für insgesamt rund 1,75 Milliarden US-Dollar an den führenden chinesischen Computerhersteller Lenovo (ehemals Legend) veräußern. Durch die Übernahme rückt der Staatsbetrieb zum drittgrößten PC-Hersteller der Welt auf. Der Deal ist gleichzeitig der Anfang vom Ende der PC-Marke IBM. Lenovo darf den Markennamen nur für eine Übergangszeit von fünf Jahren verwenden. mas
Meist gelesen
stats