Opel zeigt Signum und Meriva ab April

Freitag, 28. März 2003
Opel zeigt was im Signum steckt
Opel zeigt was im Signum steckt

Anfang April lüftet Opel offiziell das Geheimnis um seine bisher anonymen Teaser-Anzeigen für die neuen Modelle Signum und Meriva. Die Launchkampagnen laufen bis Sommer in allen Medien.

Für den Signum - eine Art Edel-Vectra, mit dem Opel gar ein "neuartiges Fahrzeugkonzept" begründen möchte, das "herkömmliche Segmentgrenzen sprengt" - werden fünf Produktmotive eingesetzt, die die Stärken des neuen Modells in den Mittelpunkt stellen sollen - dazu zählt Opel vor allem das "innovative Design". Zielgruppe sind Männer und Frauen im Alter zwischen 30 und 50 Jahren, überwiegend verheiratet, mittleres bis gehobenes Einkommen, mit besonderem Interesse an neuen Fahrzeugkonzepten und moderner Technologie.

In der Kampagne für den Mini-Van Meriva seht vor allem die Flexibilität im Vordergrund. Dabei soll weniger der funktionale als vielmehr der emotionale Wert der Vielseitigkeit hervorgehoben werden. Opel möchte damit "die Erwartungen und das positive Lebensgefühl der modernen, flexiblen Zielgruppe" widerspiegeln.

Die Teaser-Kampagnen für beide Modelle waren Mitte Februar gestartet. Verantwortliche Kreativagentur ist McCann Erickson BCA in Frankfurt, die Mediaplanung besorgte Car Communication Competence in Wiesbaden. Die TV-Spots haben Soup Film in Berlin (Signum) und Radical Media in New York (Meriva) produziert. rp
Meist gelesen
stats