Opel trennt sich von Lena

Dienstag, 23. August 2011
Potz Blitz: Lena ist nicht mehr Testimonial für Opel
Potz Blitz: Lena ist nicht mehr Testimonial für Opel

Nach noch nicht einmal einem Jahr ist schon wieder Schluss. Der Rüsselsheimer Autobauer Opel trennt sich laut einem Bericht von Sueddeutsche.de von Werbebotschafterin Lena Meyer-Landrut. Das Unternehmen bestätigt, dass der Vertrag mit der Sängerin Ende dieses Jahres ausläuft. Der Online-Ableger der "Süddeutschen Zeitung" zitiert Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke mit den Worten: "Wir machen nicht weiter mit Lena." Das Engagement sei dennoch ein Erfolg gewesen. "Lenas Einsatz hat uns bei der Vermarktung des neuen Corsa sehr geholfen. Aber man kann das nicht überstrapazieren. Irgendwann ist es auch gut", sagt Stracke laut Sueddeutsche.de weiter.

Die Sängerin wurde im September vorigen Jahres als Testimonial für die Marke Opel präsentiert. Damals hieß es, das Engagement sei langfristig angelegt. Sie sollte vor allem junge Zielgruppen an die GM-Tochter binden. Anfang des Jahres war sie in einer Kampagne für das Modell Corsa zu sehen. Die Zusammenarbeit mit Lena war unter der Ägide des früheren Markenchefs Michael Hartwig vereinbart worden. Er hat das Unternehmen im März verlassen und ist jetzt Marketingchef bei der Axel-Springer-Tochter Zanox.

Inzwischen gibt es auch ein offizielles Statement vom Unternehmen: "Der aktuelle Vertrag mit Lena Meyer-Landrut läuft Ende dieses Jahres aus. Wir sind mit dem Management von Lena aktuell im Gespräch, ob und wie Lena auch in Zukunft der Marke nahestehen könnte ohne dabei zwingend in der klassischen Produktwerbung aufzutreten", teilt Opel mit.

Weiterhin als Werbebotschafterin an Bord bleibt dagegen die Sängerin Katie Melua. Sie wirbt für das Elektroauto Ampera, das bei der IAA im September in Frankfurt vorgestellt werden soll. mam  
Meist gelesen
stats