Opel schickt Millenniums-Express auf Europareise

Dienstag, 29. Juni 1999

Anläßlich des 100jährigen Firmenjubiläums schickt die Adam Opel AG, Rüsselsheim, den „Opel Millenniums Express" durch ganz Europa auf die Schiene. Ab Ende Juli rollt der Ausstellungszug zwei Jahre lang durch verschiedene Staaten (Organisation: OSK, Köln). Der Zug, der kostenlos besucht werden kann, stellt das Unternehmen, seine Geschichte und Visionen hinsichtlich der Zukunft von Auto und Verkehr vor. Der 280 Meter lange „Millennium Express" ist nach Opel-Angaben der längste Ausstellungszug, der jemals durch Europa gefahren ist. Der Zug ist mit über 50 Computern, 145 Monitoren und einem bordeigenen Video-Konferenz-System ausgestattet, mit dem die Besucher untereinander kommunizieren können. Über die Kommunikationsmaßnahmen hat Opel noch nicht endgültig entschieden. Neben klassischer PR sollen in Deutschland vor allem Anzeigen und Spots in regionalen Tageszeitungen beziehungsweise Radiostationen (Agentur: Lowe EKR, Frankfurt) zum Einsatz kommen. Über eine nationale Kampagne wird nachgedacht. Die kommunikative Einbindung der Händler soll Helsper Marketing, Wiesbaden, verantworten.
Meist gelesen
stats