Opel kassiert lebenslange Garantie

Freitag, 21. Oktober 2011
-
-

Opel wirbt ab November nicht mehr mit der lebenslangen Garantie. Damit rückt die Traditionsmarke von einem Versprechen ab, das in der Vergangenheit für viel Furore gesorgt hatte. Opel bestätigt auf Nachfrage von HORIZONT.NET einen Bericht des Fachmagazins "KfZ-Betrieb Online". Seit Anfang August vergangenen Jahres hatte der Rüsselsheimer Autobauer die Garantie massiv beworben. Noch im Mai hieß es, dass das Unternehmen weiter an der Aussage festhalte. Doch das ist jetzt Geschichte.   Vor allem das Kleingedruckte in der Garantie hatte Opel Unverständnis, Kopfschütteln und eine Klage wegen irreführender Werbung eingebracht. Über den juristischen Vorstoß der Wettbewerbszentrale ist noch nicht final entschieden.  So sollte etwa die Garantie uneingeschränkt nur bis zu einer Laufleistung von 160.000 Kilometern gelten und nur die Arbeitskosten abdecken. Unabhängig davon ist den Händlern aber untersagt, weiter mit dem Garantie-Versprechen zu werben. Stattdessen setzt Opel jetzt auf eine kostenpflichtige Anschlussgarantie. Der Preis hierfür hängt vom jeweilige Modell ab und beginnt ab knapp unter 10 Euro. Ob die Opel-Flex-Garantie breit beworben wird, steht derzeit noch nicht fest. Bislang soll nur auf der Homepage über die geänderten Garantiebedingungen informiert werden, heißt es aus dem Unternehmen.

Für den ersten Flight der Lebenslangen-Garantie-Kampagne hatte Opel im August 2010 einen siebenstelligen Betrag investiert. Die Kreation des Auftritts in TV, Print und Online lag beim ehemaligen Stammbetreuer McCann-Erickson in Frankfurt. mir
Meist gelesen
stats