Opel bereitet Kampagne für Vectra Caravan vor

Montag, 20. Oktober 2003

Der Autohersteller Opel startet die Werbekampagne für den Vectra Caravan erst Anfang kommenden Jahres. Der Verkauf des Modells, das zur meistverkauften Variante der Vectra-Baureihe werden soll, beginnt indes bereits in diesen Tagen. Die ersten Fahrzeuge werden im November ausgeliefert. Offenbar will Opel zum einen dem Werbedruck von Renault entgehen; die Franzosen trommeln zur Zeit massiv für ihren Kombi Mégane Grandtour. Zum anderen möchte Opel sicherstellen, dass zum Werbestart genügend Fahrzeuge lieferbar sind.

Das Modell, das auf der IAA seine Weltpremiere feierte, ist vor allem gegen den VW Passat positioniert; als Benchmark in Sachen Ausstattung dient die E-Klasse von Mercedes. "Wir rechnen mit einem Eroberungspotenzial bei Fremdmarken von 30 Prozent", sagt Opel-Vertriebsvorstand Uhland Burkart. Bis Jahresende will Opel noch 15.000 Autos produzieren und davon 5000 an Kunden in Deutschland ausliefern. Im kommenden Jahr sollen hierzulande 38.000 Kombi-Vectras verkauft werden. Der Schwerpunkt der Kampagne (Agentur: McCann-Erickson BCA, Frankfurt) wird in TV und Print liegen. rp
Meist gelesen
stats