Opel-Testimonial Lena Gercke: "Die Wertewelt einer Marke ist mir wichtig"

Mittwoch, 20. Juni 2012
Lena Gercke war die erste Siegerin von "Germany's Next Topmodel"
Lena Gercke war die erste Siegerin von "Germany's Next Topmodel"


Sie war die erste Gewinnerin von "Germany's Next Topmodel" und ist im Gegensatz zu den meisten ihrer Nachfolgerinnen nach wie vor gut im Geschäft: Lena Gercke. In Deutschland ist die 24-Jährige als Gesicht von Opel präsent, in Österreich moderiert sie die österreichische Ausgabe der Show "Austria's Next Topmodel". Im Interview mit HORIZONT.NET spricht Gercke über ihre Erfahrungen mit "Germany's Next Topmodel", ihre Rolle als Opel-Testimonial und gibt ihren Nachfolgerinnen Tipps für die Auswahl ihrer Werbepartner. 

"Ich habe in der Show viel gelernt"

Sie waren die erste Siegerin von "Germany's next Topmodel" und schon in einigen Werbekampagnen zu sehen. Wie gut hat Sie die Show auf die Realität vorbereitet?
Ich habe in der Show damals viel gelernt, vor allem was professionelles und auch selbstbewusstes Auftreten angeht. Aber auch, wie wichtig es, mit Spaß bei der Sache zu sein. Insofern war "Germany´s next Topmodel" eine wirklich gute Vorbereitung für den Job, den ich heute mache - auch wenn mein Alltag heute natürlich anders aussieht.

  In der siebten Staffel waren viele Marken rundum und auch innerhalb der Show werblich aktiv. Welche Werbeideen haben Sie positiv überrascht?
Mir hat das Opel-Engagement besonders gut gefallen. Natürlich auch, weil ich selbst dort mit dem Fashion-Blog eine tragende Rolle gespielt habe. Aber auch, weil ich das ganze Konzept gelungen fand: Für die Mädels gab es zunächst mal die Drifting-Challenge in L.A., die super-witzig und unterhaltsam umgesetzt war, und außerdem natürlich den Opel-Job zu gewinnen. Für das Mädel, das dann Kampagnen-Testimonial wird, natürlich ein toller Erfolg und abgesehen davon auch ein wirklich gelungener Spot

Dank Ihrer Medienprominenz dienen Sie einer Werbekampagne ja nie nur mit Ihrem Gesicht, sondern stets auch mit Ihrem Namen. Worauf achten Sie bei der Auswahl von Werbepartnern und welche Tipps würden Sie der aktuellen Gewinnerin Luisa geben?
Ich berücksichtige die Wertewelt der Marke oder des Produkts bei der Auswahl meiner Werbepartner. Wenn ein Produkt mich überhaupt nicht anspricht, oder ich es in meinem Leben noch niemals benutzt habe, fehlt auch die Authentizität. Und die finde ich extrem wichtig, um glaubhaft eine Botschaft überbringen zu können.

Derzeit werben Sie für Opel. Wo wird man Sie als nächstes sehen?
Mein nächstes Projekt ist die Moderation von "Austria's next Topmodel" 2013. Die Sendung moderiere ich seit der ersten Staffel 2007 und es macht mir großen Spaß. Alles Weitere wird noch nicht verraten.

Die aktuelle Staffel von "Germany's next Topmodel" hat bei den Einschaltquoten die Erwartungen nicht erfüllt, gleichzeitig gibt es immer wieder Spekulationen über weitere Model-Shows (aktuell mit Bar Refaeli). Gibt es Ihrer Meinung nach noch interessante Aspekte des Modellebens, die die Öffentlichkeit noch nicht kennt?
Tatsächlich wird der Alltag im Model-Business schon relativ lückenlos im Fernsehen abgebildet. Natürlich stehen und fallen erfolgreiche Formate auch mit ihren Protagonisten. Wenn da die richtigen zusammen kommen, kann ich mir durchaus vorstellen, dass es auch noch weitere Aspekte gibt, die man unterhaltsam im Fernsehen zeigen könnte.
Shows zu moderieren macht mir riesigen Spaß - unabhängig von der Tätigkeit als Model. In dem Segment noch weitere Jobs zu übernehmen, kann ich mir in jedem Fall vorstellen, wenn das Konzept überzeugend ist.

"Germany's next Topmodel" steht jetzt nun im siebten Jahr. Gehören Sie immer noch zu den regelmäßigen Zuschauern?
Ohja, ich sehe das immer noch unheimlich gerne. Allerdings bin ich sehr viel unterwegs und habe daher nicht so oft die Möglichkeit dazu. Ich bin aber immer wieder begeisterten, was für tolle Shootings und Kampagnen die Mädchen machen dürfen. In der diesjährigen Staffel gab es viele Highlights - zum Beispiel das Underwaterlove-Shooting oder das Stagediving mit Bill Kaulitz. Der Gastauftritt von Naomi Campell war natürlich auch toll. cam
Meist gelesen
stats