Online-Handelskongress: Nicht die Tablet-Welle verschlafen!

Montag, 11. April 2011
-
-


Wo liegen die Potentiale für den deutschen Online-Handel? Welches sind die Trends für 2011? Mit diesen und anderen Fragen beschäftigt sich die Branche derzeit auf dem Deutschen Online-Handelskongress in Wiesbaden. Mit das größte Thema und einer der Megatrends für 2011 ist Social Media. Die World Federation of Advertisers hatte zuletzt festgestellt, dass Unternehmen hinsichtlich des Potentials sozialer Netzwerke eher skeptisch reagieren. Jedoch - und das wurde auf dem Kongress wieder einmal deutlich - verspricht Social Media je nach Nutzungszweck unterschiedlich großen Erfolg. Wer sein Produkt via soziales Netzwerk verkaufen will, sollte genau hinschauen, wer seine Zielgruppe ist. Bei den Anfang 20- bis Mitte 30-Jährigen hat Social Commerce gewisse Erfolgsaussichten, schon allein wegen der hohen Nutzungsdichte dieser Altersgruppe. Wer Kunden außerhalb dieses Alterssegments vom Kauf im sozialen Netzwerk überzeugen möchte, wird relativ wenig Aussicht auf Erfolg haben.

Wer seine potentiellen Kunden jedoch lediglich ansprechen, auf sein Produkt aufmerksam machen und zum Besuch des eigenen Shops oder der Website animieren möchte, für den stellt Social Media im Jahr 2011 ein Premium-Kanal dar. Kein Wunder: Von den knapp 50 Millionen internetnutzenden Deutschen sind 16 Millionen bei Facebook.

Noch ein großes Thema in diesem Jahr: Die Tablet-Welle. Wie die Financial Times Deutschland berichtet, werden Unternehmen in diesem Jahr laut einer Gartner-Studie 29,4 Milliarden Dolar für Tablets ausgeben. Das ist fast dreimal so viel wie in 2010. Auch für Online-Händler ist der Boom ein Thema. Der Fachjournalist Stephan Meixner erinnerte die Unternehmen in einem Impulsreferat, dass sie mit einer ansprechend und funktional gestalteten iPad-App nicht nur im B2C-, sondern vor allem im B2B-Bereich punkten können. ire
Meist gelesen
stats