Online-Glücksspiel: Sofalotto.de geht ins TV

Dienstag, 02. Juli 2013
-
-

Seit der Verabschiedung des neuen Staatsvertrags vor rund einem Jahr sind Glücksspiele im Internet nach fast vier Jahren Pause wieder bundesweit möglich. Jetzt wird das Thema auch für die Werbeindustrie allmählich wieder interessant. Nachdem mit Lotto24.de bereits der erste private Glücksspielanbieter in den Werbeblöcken präsent ist, buhlt jetzt auch das Portal Sofalotto.de um onlineaffine Lottofans.
Hinter Sofalotto.de steckt mit Gwin ein alter Bekannter aus der Online-Glücksspielbranche. Das Stuttgarter Unternehmen, dem seit Dezember 2012 Lizenzen für den Online-Vertrieb seiner Produkte in ganz Deutschland vorliegen, ist mit Lottowelt.de bereits im Markt aktiv. Bei Sofalotto kooperiert Gwin mit Seven Ventures in München. Das Tochterunternehmen von Pro Sieben Sat 1 bietet Start-ups bekanntlich Media-for-Revenue- und Media-for-Equity-Modelle an, bei denen Unternehmen wie Zalando Werbezeiten gegen Umsatz- oder Firmenbeteiligung erhalten. Bei der Website Sofalotto.de, die das Angebot von Lottowelt.de spiegelt, wurde ein Revenue-Share-Modell vereinbart.

Der inhouse von der Seven-Ventures-Agentur Sugarray entwickelte TV-Spot ist nicht nur auf den Sendern der Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe zu sehen. Mit RTL, Vox und RTL 2 wurden auch die Kanäle der Konkurrenz gebucht. Ermöglicht hat die TV-Kampagne eine Entscheidung der Bezirksregierung Düsseldorf. Die Behörde hatte Gwin im März 2013 eine Werbeerlaubnis für seine Glückspiel-Produkte erteilt. Mit Lotto24, einem Spin-off von Tipp24, macht ein weiterer privater Anbieter den staatlichen Anbietern Konkurrenz. Die langfristig angelegte TV-Kampagne ist unter anderem auf ARD, RTL, Sat 1, Pro Sieben und Vox zu sehen. mas
Meist gelesen
stats