Omega wirbt mit John F. Kennedy-Motiven

Mittwoch, 29. April 2009
John F. Kennedy hatte das Mondfahrtprogramm der USA maßgeblich vorangetrieben
John F. Kennedy hatte das Mondfahrtprogramm der USA maßgeblich vorangetrieben

Der Schweizer Luxusuhrenhersteller Omega spannt John F. Kennedy für eine weltweite Kampagne ein. Ein Bild des verstorbenen US-Präsidenten ziert die Anzeigen für die Speedmaster Professional Moonwatch Uhr. Der Grund für Kennedy als Werbebotschafter: Während seiner Amtszeit starteten die Amerikaner ihren ersten bemannten Raumflug. Bei den letzten beiden Missionen des Mecury-Programms 1963 trugen die Astronauten Omega Speedmaster Uhren. Das Zitat auf dem Kampagnenmotiv "Wir haben uns entschlossen, in diesem Jahrzehnt zum Mond zu fliegen" stammt aus seiner Rede, die er am 12. September 1962 hielt.

Kreiert wurde die Anzeige inhouse und erscheint ab Mai im "Manager Magazin", "Bunte", "Elle", "GQ", ab Juni auch in "Myself" und ab Juli im "Spiegel". Ab Anfang Juni wird es zudem einen TV-Spot (30- und 50-sekündige Version) geben, der in den folgenden Ländern geschaltet wird: USA, Großbritannien, Schweiz, China und Japan. Ob das Commercial auch in Deutschland auf Sendung geht, stehe noch nicht fest.

Omega hat die Erlaubnis für die Verwendung des Fotos von der John F. Kennedy Library Foundation eingeholt, die die Rechte am Namen und Bildmaterial von Kennedy hält. jm
Meist gelesen
stats