Olli Dittrich mimt die härtesten Kunden für Media-Markt

Dienstag, 13. November 2007
-
-

Unter dem Motto "Die härtesten Kunden des Jahres" tritt Dittrich jeweils in kurzen Episoden auf und mimt schräge und nervige Media-Markt-Besucher, die die Filialen unsicher machen. Die ersten Filme, die von einer Version des alten Marianne-Rosenberg-Hits "Er gehört zu mir" unterlegt wurden, sind auf www.mediamarkt.de zu sehen. Eine Plakatkampagne weist bereits auf die Offensive hin.

Media Saturn und seine Claims

Der Media-Markt-Claim "Ich bin doch nicht blöd" wurde bereits Ende der 90er Jahre eingeführt, damals noch von der Münchner Agentur For Sale. Auch wenn Media-Markt zwischenzeitlich weitere Slogans wie "Saubillig, und noch viel mehr" einsetzte - an dem übergeordneten Claim hat sich bis heute nichts geändert. Ganz anders die Media-Markt-Tochter Saturn: Der von  Jung von Matt/Fleet in Hamburg Ende 2002 entwickelte, berühmt berüchtigte Claim "Geiz ist geil" wurde kürzlich endgültig  beerdigt. Seither wirbt Saturn mit dem Claim "Wir lieben technik und hassen teuer".


Die klassische Werbekampagne soll am Freitag dieser Woche starten. Sie wird von der Hamburger Agentur Kempertrautmann betreut. Weiterhin wird dabei der Slogan "Ich bin doch nicht blöd" benutzt.

Der erstmals im November 2006 eingesetzte Slogan "Saubillig - und noch viel mehr" kommt dagegen in der neuen Kampagne nicht mehr vor. Genauso das mit der Stimme von TV-Entertainer Harald Schmidt ausgestattete Schwein, das Media-Markt zuletzt als Testimonial nutzte. Bis 2006 hatte Media-Markt auch mit Comedian Oli Pocher sowie den Werbefiguren "Cowboy Schulze" und Joachim Steinhöfel zusammengearbeitet.
Meist gelesen
stats