Olivetti lässt um Comeback-Kampagne pitchen

Mittwoch, 06. Juli 2005

Die italienische Traditionsmarke Olivetti steht vor einem Comeback. Der Mailänder Mutterkonzern Telecom Italia will dem 2001 in der Versenkung verschwundenen früheren Schreibmaschinen-Primus wieder zu alter Größe verhelfen. Wie Marco Tronchetti Provera, Chairman bei Telecom Italia, ankündigt, will das Unternehmen bis 2007 etwa 200 Millionen Euro in die Wiederbelebung der Marke (Branding-Agentur: Young & Rubicam) investieren. Davon sollen 60 Millionen Euro in eine Werbekampagne fließen. Die zuständige Kreativagentur wird derzeit in einem Pitch mit fünf Teilnehmern ermittelt. Eine erste Ankündigungsanzeige, die derzeit in italienischen Tageszeitungen geschaltet wird, stammt von Saatchi & Saatchi.

Im Fokus des Auftritts sollen zunächst neue Druckermodelle stehen, die ab September erhältlich sind. Darüber hinaus wird die Umfirmierung kommuniziert. Zuletzt wurden die Drucker, Faxgeräte und Kopierer des IT-Anbieters, der 1999 zunächst Telecom Italia geschluckt hatte und nach der Übernahme durch Pirelli als Business-Unit innerhalb von Telecom Italia weitergeführt wurde, unter der Marke Tecnost vermarktet. Der Umsatz, der 2004 bei 600 Millionen Euro lag, soll bis 2007 um 38 Prozent steigen. mas
Meist gelesen
stats