Ohne Özil: Nutella-Jungs kommen in neuer Aufstellung zurück

Donnerstag, 24. Februar 2011
Neu dabei: Dennis Aogo (links außen)
Neu dabei: Dennis Aogo (links außen)

Spielerwechsel bei Nutella. Wenn Ferrero ab der kommenden Woche wieder mit den „Jungen Wilden" für den Brotaufstrich wirbt, ist einer von Vieren nicht mehr dabei: Mesut Özil, der im Sommer von Werder Bremen zum spanischen Club Real Madrid wechselte, verschwindet aus den Nutella-Spots. Der Vertrag mit dem Deutschen Nationalspieler und Ferrero war ausgelaufen, teilt der Frankfurter Süßwarenkonzern mit. Seinen Platz nimmt Dennis Aogo vom Hamburger SV ein. Zusammen mit den Stammspielern Benedikt Höwedes, Mats Hummels und Manuel Neuer tritt Aogo zur achten Staffel der TV-Kampagne an. Die Filme setzen die bekannten Episoden rund um den Frühstückstisch der Nationalspieler fort und handeln vom Sinn des Lebens jenseits des Fußballs, von Vogelgezwitscher und davon, wie sich fußballerisches Talent und Nutella-Brot-Schmieren verbinden lassen.

Die drei Commercials sind ab dem 28. Februar auf reichweitenstarken Sendern zu sehen. Auf Facebook und Youtube laufen zuvor exklusive Premieren und Countdowns mit persönlichen Grüßen der Jungen Wilden.

Die Kampagne entstand einmal mehr in Zusammenarbeit mit Aimaq & Stolle, Berlin. Für die Produktion zeichnet Czar Film, Hamburg, verantwortlich. Regie-seitig verantwortete Simon Verhoeven, zu dessen Referenzen der Kinofilm „Männerherzen" gehört, den Dreh in Südafrika. Die Spielerbetreuung lag in den Händen von PBM. mh
Meist gelesen
stats